Click to download a flyer in:     •  English     •  German

Oktober 27, 2015 - Stier - Dickdarm - Sei beständig

Der nächste Vollmond am Dienstag 27. Oktober steht im Zeichen des Stiers (Taurus). Der Stier beherrscht den Dickdarmmeridian sowie Nacken und Kehle. Der Dickdarm ist dafür verantwortlich abzuführen und Gifte auszuscheiden. Der Atem, vor allem tiefer Atem, unterstützt ihn. Der Einfluss dieses Vollmonds fordert uns auf, beständig zu sein ohne dickköpfig und ausdauernd, aber nicht unbeweglich zu werden.

physische/mentale Symptome:

  • Negative Grundhaltung
  • Störungen des Darms
  • Zahnfleischprobleme
  • Nasenbluten
  • Schmerzende Schultern
  • Zahnschmerzen
  • Hautirritationen
  • in der Vergangenheit leben

Ernährungsempfehlungen:

  • weiße Nahrungsmittel, Reis, und insbesondere Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer
  • alle wärmenden Gemüse, Rettich, das Weiße vom Lauch
  • ganze, frische Früchte und Gemüse
  • Getreide, vor allem Reis

Zu meidende Nahrungsmittel:

Es ist eine gute Zeit, um das Essen von raffiniertem Zucker und Produkten aus Weissmehl, wie Brot und Nudeln zu reduzieren oder ganz aufzugeben.  Welche Nahrungsmittel sind außerdem nicht gesund für Dich?

Tips:

  • Massiere die Zeigefinger jeder Hand 2 Minuten lang täglich.
  • Erinnere Dich, dass Du mit einem höheren Bewusstsein verbunden bist.
  • Verwende das Mantra "Let Go, Let God."   ('Lass los, (über)lasse (es) Gott’).

Yoga:

  • Der Bogenschütze gleicht den Dickdarmmeridian aus. 5 Minuten jede Seite mit Feueratem.
  • Arbeite mit dem Dickdarm und Nacken/Kehlbereich: lege Dich auf den Rücken, ziehe mit den Armen die Knie zur Brust. Hebe den Kopf und bring die Nase zwischen die Knie. Halte die Position mit Feueratem für 3-5 Minuten, dann entspanne.
  • Alternativ: atme aus, wenn Du den Kopf anhebst und die Knie zur Brust ziehst, atme ein, wenn Du den Kopf sinken lässt und den Zug der Arme lockerst. Wiederhole 25-100 Mal und entspanne danach in der Rückenlage.
  An Neumond stehst du am tiefsten. An Vollmond ist unser Drüsensystem am höchsten Punkt. Am 11. Tag nach Neumond bist du in Balance. Im Zwielicht. Wenn du also an diesen drei speziellen Tagen mit Zitrone und Wasser fasten kannst, hilft dir das. Wenn dir zu kalt ist, kannst du Ingwer hinzufügen.   Yogi Bhajan

An Neumond stehst du am tiefsten. An Vollmond ist unser Drüsensystem am höchsten Punkt. Am 11. Tag nach Neumond bist du in Balance. Im Zwielicht. Wenn du also an diesen drei speziellen Tagen mit Zitrone und Wasser fasten kannst, hilft dir das. Wenn dir zu kalt ist, kannst du Ingwer hinzufügen.  Yogi Bhajan